photosphere

Fotoblog von Tom Levold

1. Mai 2016
von Tom Levold
Keine Kommentare

Elvis-Show und Rilke-Love

Ein Seminaraufenthalt in Eisenach gab mir kürzlich die Gelegenheit, am Ende der Veranstaltung noch ein wenig durch die Stadt zu spazieren. Wie die meisten Städte in den neuen Bundesländern ist auch hier zu sehen, wieviel Geld nach der Wende hierher geflossen ist. Fotografisch interessant finde ich aber in Ost und West neben den beeindruckenden Architekturen das, was von der Zeit gezeichnet wurde – und wie sich das mit den Zeichen der Jetzt-Zeit verbindet. Es handelt sich um die ersten Probefotos mit meiner neuen Fuji X-Pro2: eine phantastische Kamera!

X-Pro2 2016-03 Eisenach0160-5

X-Pro2 2016-03 Eisenach0160-9

X-Pro2 2016-03 Eisenach0161-65

X-Pro2 2016-03 Eisenach0161-67

X-Pro2 2016-03 Eisenach0161-69

Vladimir Pinta

1. Juni 2014 von Tom Levold | 1 Kommentar

Wer in Prag bei schönem Wetter durch die Innenstadt spaziert ist, ist sicherlich schon Vladimir Pinta begegnet. 1933 geboren, ist der Straßenmusiker und Jazzer eine der bekanntesten „Sehenswürdigkeiten“ in Prag. Ich meine mich zu erinnern, dass ich ihn schon Ende der Siebziger Jahre in Prag habe spielen sehen. 2011 habe ich eine Reihe von Fotos des Altmeisters der Straßenmusik gemacht, der immer außerordentlichen Wert auf sein – attraktives – Erscheinungsbild legt. Die Bilder wurden mit der Nikon D7000 und dem 18-105 mm, f 3.5-5.6 gemacht und mit Silver Efex Pro bzw. Perfect Effects 8.0 bearbeitet.

Und hier die Galerie mit den EXIF-Daten

Die letzte Rolle Kodachrome

13. Mai 2014 von Tom Levold | Keine Kommentare

Steve McCurry bekam die letzte Rolle des legendären Kodachrome-Filmes, nachdem Kodak die Produktion für immer eingestellt hat. Das ganze ist natürlich eine wunderbare Inszenierung von National Geographic: McCurry reist 6 Wochen um die Welt und überlegt, wo und wie er die 36 kostbaren Aufnahmen macht. Dennoch unterhaltsam und nett anzusehen:

2. Mai 2014
von Tom Levold
Keine Kommentare

Golden Hour in Amsterdam

Kürzlich nach einem Ausflug ans Meer, der mit einem Gewitter endete, noch einen kleinen Abstecher nach Amsterdam. Die Sonne ging langsam unter und erzeugte ein wunderbares Licht in den Gassen der Altstadt. Ich war gar nicht auf fotografieren eingerichtet, hatte aber meine Fuji x100s dabei, mit der ich die Stimmung ein bisschen einfangen konnte.

Die Geschäfte schließen in der Amsterdamer Innenstadt schon recht früh, so dass sich eine schöne Feierabendstimmung über die Straßen legt, die ich von Köln her kaum noch kenne. Autos fahren hier kaum, so dass sofort ein gewisses Feriengefühl aufkommt.

Alle sind mit sich beschäftigt, hören Musik und betrachten die Schaufenster der kleinen Geschäfte, die hier noch nicht von den internationalen Markenketten verdrängt worden sind.

Was immer dieser Typ geraucht hat, er tanzte beseelt auf der Kreuzung und konnte nicht verstehen, dass die kreuzenden Radfahrer keine Lust auf ein Tänzchen hatten.

Peace, Leute, hab’s nicht so gemeint.

Eine entspannte Atmosphäre, auch die Radler haben keinen Stress.

 

Galerie mit den EXIF-Daten:

16. April 2014
von Tom Levold
Keine Kommentare

Markt in Zagora

Zagora ist eine Oasenstadt in der marokkanischen Region Souss-Massa-Daraâ mit etwa 34.000 Einwohnern und Hauptstadt der gleichnamigen Provinz. Sie liegt am Rande des Atlas-Gebirges, von hier aus geht es in die Wüste. Sonntags und Mittwochs ist Markt und eine gute Gelegenheit, street-Portraits aufzunehmen. Ortsansässige Händler, Berber aus der Umgebung und interessierte Käufer aus allen Bevölkerungsschichten mischen sich hier zu einem bunten Durcheinander. Diese Bilder habe ich 2011 mit einer Canon 20D und dem 18-55er Kit-Objektiv bzw. 70-300 Zoom gemacht, die ich mir ausgeliehen hatte und nicht besonders gut kannte. Weiterlesen