photosphere

Fotoblog von Tom Levold

Tagesbild: Glasses

24. Juli 2014 von Tom Levold | Keine Kommentare

An einem schönen Tag im Mai auf der Kölner Pferderennbahn in der VIP-Lounge. Da wird gegessen und getrunken und nebenher eine Menge gewettet. Während das einfache Volk die Bratwurst auf der Hand isst, wird man hier an Tischen bedient, die sich bald mit Gläsern füllen – und auch das Publikum hat selbige auf.

Tagesbild: Expectation

23. Juli 2014 von Tom Levold | Keine Kommentare

Ein Frühlingsfoto aus dem heimischen Garten. Alle Härchen der Pflanze sind erwartungsvoll gestreckt, die Blüte geöffnet. Der Stein im Hintergrund harmoniert farblich wunderbar mit der Blume. Im Postprocessing habe ich dem Bild einen kühl-blauen Farbton und etwas Korn hinzugefügt, das Ganze mit einem Kodak UltraMax-400 VSCO-Preset.

Splash

22. Juli 2014 von Tom Levold | Keine Kommentare

Die aktuelle Sommerhitze hat mich noch mal inspiriert, in meinem Archiv nach Aufnahmen zu kramen, die mir wenigstens visuell ein bisschen Abkühlung verschaffen können. Voila, hier sind ein paar erfrischende Bilder, entstanden im Kölner Foto-Studio von Paul Leclair, und zwar im Januar 2013 anlässlich eines netten Foto-Workshops. Ein mittelgroßes Aquarium vor einer weißen Rückwand mit Studioblitzanlage. Anfangs haben wir versucht, die Früchte ins Wasser zu werfen und dann den richtigen Zeitpunkt zur Aufnahme zu finden, überzeugender wird es, wenn man aus einem großen Behälter Wasser hineingießt und die schwimmenden Früchte damit unter Wasser drückt. So macht Baden Spaß!

wpid1118-Veggie-Splash-03.jpg

Und hier die komplette Galerie mit Exif-Daten:

Watt

21. Juli 2014 von Tom Levold | Keine Kommentare

Im April 2012 habe ich an einer erinnerungswürdigen Wattwanderung auf der Insel Spiekeroog teilgenommen. Eindrucksvolle Wolken bildeten die Kulisse für ein einmaliges Naturschauspiel. Jede Minute änderten sich die Wolkenformationen und unter der Anleitung eines erfahrenen Wattführers konnten wir die Dynamik dieses überaus belebten Ökosystems bestaunen. Auf jedem Quadratzentimeter finden sich Muscheln, Wattwürmer und andere Lebewesen, die den Sand reinigen. Der Rhythmus von Ebbe und Flut, der zweimal täglich die Fläche zwischen Insel und Festland sehr schnell verändert, schafft ein einmaliges Schauspiel. Kein Wunder, dass das Wattenmeer den Titel Weltnaturerbe zugesprochen bekommen hat! Mit meiner Nikon D7000 habe ich eine Menge Fotos gemacht, die zum kleineren Teil schon auf meiner Flickr-Seite veröffentlicht worden sind. Die ohnehin schon dramatische Stimmung habe ich mit einem überarbeiteten VSCO-preset noch verstärkt.

 

 

 

 

 

Hier geht’s zur Galerie mit allen Fotos incl. Exif-Daten: